Ausweg

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Angriff - erster Teil

Nach dem verkorksten Freitag Abend habe ich heute richtig Gas gegeben. Den ganzen Tag über habe ich sortiert und geputzt, bin dabei auch ein gutes Stück vorwärts gekommen. Schwimmen war ich auch - wie gestern wieder 45 Minuten. Außerdem habe ich heute knapp 9 Punkte eingespart, um den gestrigen Abend zu kompensieren.

Wenn das ganze morgen noch einmal so gut klappt, wäre ich total zufrieden mit mir.

Ich gebe nicht auf - so!

1 Kommentar 27.6.09 22:35, kommentieren

Was kümmert mich

... mein Geschwätz von gestern?

Wozu sollte man Gas geben und die erste Etappe knacken, wenn man genauso gut Schokolade FRESSEN kann?

Ich bin sauer - STOCKSAUER!

27.6.09 11:59, kommentieren

Schwer

... war es, wieder in den Rhytmus zurück zu kommen. Ein echter Kampf von ganzen drei Tagen. Es ging richtig an die Nerven, ich habe sogar geweint, weil ich diesen "Japp" auf was Leckeres nicht los wurde. Aber nun bin ich wieder im Programm - zum Glück.

Langsam geht es. Sehr langsam. Die nahende Erdbeerzeit macht es nicht leichter. Dazu schlafe ich abends so schlecht ein, dass ich ständig müde bin und mich zu nichts aufraffen kann.

Schluss damit!!!

To-do-Liste bis Sonntag 17 Uhr:
- Wohnung auf Vordermann bringen
- Flohmarktsachen fotografieren und einstellen
- Schwimmen (3x)
- Walking-Plan erstellen
- Ablage

Ausreden gelten nicht - immerhin habe ich kinderfrei, somit also genügend Zeit für Aktivität und Schlaf. SO!

und noch etwas... ich WILL am MONTAG beim nächsten Wiegen endlich die magische Zahl zur ersten Etappe sehen!!!!!!!

25.06.09 - 0,7 kg (ges. 8,5 kg)

26.6.09 11:01, kommentieren

Besuch...

vom Schweinehund. Völlig unvermittelt. Gestern war die "Welt noch in Ordnung" und heute habe von morgens an gespürt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Woran es gelegen hat, weiß ich nicht. Bis zum Abend habe ich geschafft, standhaft zu bleiben. War sogar schwimmen, obwohl ich mich lieber im Bett verkrochen hätte. Aber nun sind einige fetttriefende Pommes, eine halbe Tüte NicNocs und etliche Schokobonbons in mir.

Mein Magen rebelliert. (Wenn wundert es...) Nun kann ich nur hoffen, dass ich die Nacht ohne Krämpfe überstehe und morgen wieder voll im Programm bin.

Eines jedenfalls weiß ich: es fühlt sich einfach nur eklig an und vor Dienstag steige ich definitiv nicht mehr auf die Waage. Möge es sich bis dahin wieder verflüchtigt haben und ich keinen weiteren Flash bekommen.

20.6.09 22:08, kommentieren

Happy Birthday

Der 19. Juni ist alljährlich der Geburtstag meiner lieben Freundin S. - so auch in diesem Jahr. Aber in diesem Jahr war der Tag anders als sonst. Zum ersten Mal habe ich mich zugehörig gefühlt. Lange hat es gedauert, bis ich mich so aufgenommen fühlte, wie meine Tochter es schon lange ist. Es war, als sei ich ein kleiner Teil dieser sehr herzlichen Familie. (Dass es so lange gedauert hat, lag übrigens an mir und nicht an der Familie...)

In den letzten Tagen habe ich mir immer wieder Gedanken gemacht, wie ich das Essen auf dieser Feier einplanen soll. Der Plan war, entweder beim Kuchen oder beim Abendessen zu verzichten und die jeweils eingenommene Mahlzeit in den Punkteplan einzupassen. Aber je näher der Tag heute rückte, merkte ich, dass ich dort einfach nichts essen WILL. Ja, es ist immer wieder sehr lecker, aber ich will einfach nicht sündigen. Ich WILL es NICHT. Mein Geist sagt nicht "Du darfst nicht." Er sagt ganz klar "Ich will nicht." Das fühlt sich so gut an. Natürlich war es verlockend: die tollen Torten, Chips, Nüsse, das Abendessen - aber ich habe nichts von alledem angerührt, konnte es auch ohne eine "Diät" zugeben zu müssen, abwehren. Ich fühle mich einfach (noch) nicht bereit, darüber zu sprechen, was ich in den letzten Wochen täglich betreibe. Entweder sehen sie es irgendwann oder ...

Gestern war ich übrigens schwimmen und habe dieses Mal bereits geschafft, 45 Minuten lang Bahnen zu ziehen. Da meine Tochter morgen eine Freundin besucht, habe ich die Gelegenheit, morgen wieder zu schwimmen. Ich freue mich drauf. Verrückt, oder? Außerdem habe ich mir in der Bücherei haufenweise Literatur zum Thema "Sport für Mollige" und Nordic Walking geholt. Letzteres möchte ich nun versuchen, zu meinem Sport zu machen. Dazu brauche ich aber noch vernünftige Schuhe und ein Gefühl für die richtige Technik. Aber ich freue mich darauf, es zu erlernen. (Und sollte das nicht klappen, werde ich es halt ohne Stöcke machen )

19.06.09 - 0,6 kg (ges. 7,8 kg)

19.6.09 21:17, kommentieren